Reiter

Informationssuche und Lernen im Internet

Leonie Jacob
Definition - worum geht’s?

Das „Suchen, Verarbeiten und Aufbewahren“ von Informationen wird als eines der zentralen Ziele von Medienbildung gesehen, welches von den Schülerinnen und Schülern im Laufe ihrer schulischen Bildungslaufbahn erworben werden soll (vgl. Lernen über digitale Medien). Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler in der Lage sein sollen, Suchstrategien zu nutzen, um geeignete Informationen im Netz zu finden. Diese müssen sie zudem kritisch prüfen und analysieren können. Abschließend sollen die Informationen von den Schülerinnen und Schülern organisiert, strukturiert zusammengefasst und gespeichert werden. Die Informationssuche wird für das eigenständige Lernen im Internet als wichtige Schlüsselkompetenz betrachtet.
Funktionen für das Lernen  - was wird ermöglicht / unterstützt?

Durch eine gezielte Informationssuche sollen Schülerinnen und Schüler befähigt werden, eigenständig Informationen zu finden, um sich neue Themen anzueignen, bereits bekannte Themen zu vertiefen und verschiedene Gesichtspunkte gegenüberzustellen. Internationale Studien (ICILS 2018) zeigten jedoch, dass die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler, die an den Studien teilgenommen haben, nur unter Anleitung Informationen ermitteln und bearbeiten konnten. Daher ist es wichtig, die Schülerinnen und Schüler schrittweise an eine eigenständige und kritische Informationssuche heranzuführen. Durch eine kritische Bewertung der gefundenen Inhalte erhalten Schülerinnen und Schüler die Fähigkeit, ihre Meinungen auf fundierte oder auch empirisch bewiesene Informationen zu stützen. Dies unterstützt die Schülerinnen und Schüler zur Mündigkeit und kann zudem die Verbreitung von Fake News oder auch von Propaganda verhindern.
 
Gelingensbedingungen für den erfolgreichen Einsatz - wann funktioniert’s und wann nicht?

Schülerinnen und Schüler haben häufig Probleme mit einer gezielten Informationsrecherche. Das hängt zum einen damit zusammen, dass sie häufig keine adäquaten Schlagwörter in die Suchmaschinen eingeben. Zum anderen bietet das Internet unzählige Möglichkeiten der Informationssuche, sodass Schülerinnen und Schüler von der Masse an Informationen schnell überfordert sind. Daher sollte die Informationssuche nicht auf gleiche Art und Weise bei allen Schülerinnen und Schülern eingesetzt werden, sondern bedarf gezielter Instruktionen, welche sowohl an das Alter als auch an die Kompetenzen der Schülerschaft angepasst sein müssen. Schülerinnen und Schüler sollten hierbei schrittweise angeleitet werden, was gerade bei jüngeren Klassen, aber auch bei älteren Klassen, welche niedrige Recherchekompetenzen aufweisen, noch viel Unterstützung und Instruktionen von Seiten der Lehrperson bedarf.
 
Folgende Altersunterteilungen können daher nur als grobe Richtline gesehen werden und müssen individuell an die Klassen angepasst werden: Schülerinnen und Schüler bis zur sechsten Klasse sollten zunächst den sicheren Umgang mit Suchmaschinen erlernen. Hierfür ist es ratsam, eine kindgerechte Suchmaschine zur Verfügung zu stellen und die Schlagwörter vorzugeben oder gemeinsam adäquate Suchbegriffe zu formulieren. Somit liegt der Fokus bei den Schülerinnen und Schülern auf dem Vergleichen und Zusammenfassen der verschiedenen Informationen.
 
Mit Schülerinnen und Schülern der sechsten bis achten Jahrgangsstufe sollte zudem über den Ursprung der Quellen gesprochen werden. Sie sollen in der Lage sein, die Glaubwürdigkeit der Quellen zu bewerten und deren Informationen zu überprüfen. Hierfür kann die Lehrperson beispielsweise verschiedene Informationsquellen (z.B. Blogs von Privatpersonen, Studien, Nachrichten) zur Verfügung stellen, über die sich die Schülerinnen und Schüler zunächst informieren müssen, bevor sie die Informationen inhaltlich kritisch prüfen. Die Auswahl der Informationsquellen sollte gemeinsam in der Klasse besprochen und Vorgehensweisen bei der Auswahl von Informationsquellen festgehalten werden.
  
Gleichzeitig sollten Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Jahrgangsstufe das richtige Zitieren erlernen. Auch hier kann die Lehrperson den Schülerinnen und Schülern für Präsentationen oder Hausaufgaben eine limitierte Anzahl an vertrauenswürdigen Quellen zur Verfügung stellen. Die Schülerinnen und Schüler werden instruiert, die Informationen herauszusuchen, zu vergleichen, gegenüberzustellen und richtig zu zitieren (Quelle, Datum, etc.). Wenn die Schülerinnen und Schüler über diese Kompetenzen verfügen, können sie ab der neunten Klasse ihre Informationen eigenständig im Internet suchen. Hierfür sollte ihnen von der Lehrperson ein Leitfaden gestellt werden, welcher an die Vorgehensweise für eine effektive Informationssuche erinnert (Quelle beachten, Aktualität prüfen, Informationen aus verschiedenen Quellen gegenüberstellen, etc.). Auch hier ist das Feedback der Lehrperson bezüglich der Auswahl der Informationsquellen für die Weiterentwicklung der Recherchekompetenz wichtig. Auf diese Art können während der Recherchearbeit für jede Altersgruppe und jedes Kompetenzniveau gezielt Kompetenzen gefördert werden (Suchbegriffe bestimmen, Quellen überprüfen, Informationen zitieren, Informationen auswählen).
Tools zur Umsetzung von adaptivem Unterricht mit digitalen Medien

Blinde Kuh (Suchmaschine für jüngere Schülerinnen und Schüler)

FragFINN (Suchmaschine für jüngere Schülerinnen und Schüler)

Helles Köpfchen (Suchmaschine für jüngere Schülerinnen und Schüler)

klicksafe (Informationsplattform für Schülerinnen und Schüler zum sicheren Umgang im Internet)
Literatur - Evidenz

Eickelmann B., Bos, W., Gerick, J., Goldhammer, F., Schaumburg, H., Schwippert, K., Senkbeil, M., & Vahrenhold, J. (2019). ICILS 2018 #Deutschland: Computer- und Informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im zweiten internationalen Vergleich und Kompetenzen im Bereich Computational Thinking. Münster; New York: Waxmann Verlag.

Franke, F., Kempe, H., Klein, A., Rumpf, L., & Schüller-Zwierlein, A. (2016). Schlüsselkompetenzen: Literatur recherchieren in Bibliotheken und Internet. Stuttgart; Weimar: Springer-Verlag.

Internet ABC (2015). Recherchieren lernen mit dem Internet: Suchen und finden was gut ist! Düsseldorf: Landesanstalt für Medien NRW.

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (2013). Informationskompetenz im Alltag: Informationen finden, bewerten, weitergeben.

Zitiervorschlag:

Jacob, L. (2020, April). Informationssuche und Lernen im Internet. In Digitalisierung in der Lehrerbildung Tübingen (TüDiLB) (Hrsg.), Evidenzbasierte Hinweise zum Einsatz digitaler Medien im Lehr-Lernkontext.
Inhaltlich aktualisiert am 19.05.2020

Zuletzt geändert: 19. Mai 2020, 16:15, [a.stephan]